Willkommen zur Bayerischen Landesausstellung 2022 in Ansbach

TYPISCH FRANKEN?

- The english website is currently in progress -


Key Visual / Plakatmotiv Haus der Bayerischen Geschichte (HdBG) | © Haus der Bayerischen Geschichte, Augsburg | Entwurf: Peter Schmidt Group unter Verwendung von Kirchgangstracht aus dem Ochsenfurter Gau, Peter Geist 1852, Museum für Franken, Würzburg © Fotoarchiv Museum für Franken in Würzburg | Foto: Katja Krause Würzburg; Detail aus Werbeschild Erstes Kulmbacher, Haus der Bayerischen Geschichte © Haus der Bayerischen Geschichte | Foto: Maximilian Brückner; Detail aus Gemälde der Elsbeth Tucher, Albrecht Dürer 1499, Museumslandschaft Hessen Kassel © Museumslandschaft Hessen Kassel, Gemäldegalerie Alte Meister
BAYERISCHE LANDESAUSSTELLUNG
25. MAI BIS 6. NOVEMBER 2022

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die aktuell gültigen Corona-Regelungen.

Die Eintrittstickets können auch weiterhin an der Ausstellungskasse erworben werden. Freitickets für Erwachsene erhalten Sie gegen Berechtigungsnachweis nur an der Ausstellungskasse.

Wir wünschen Ihnen alles Gute, bleiben Sie gesund.
Ihr Haus der Bayerischen Geschichte

PS: Über unseren Newsletter halten wir Sie über aktuelle Themen und Entwicklungen gerne auf dem Laufenden.



Die Ausstellungsorte

ORANGERIE

Die Bayerische Landesausstellung 2022 „Typisch Franken?“ wird im barocken Orangeriegebäude aus dem 18. Jahrhundert im Hofgarten in Ansbach präsentiert. Sie zeigt, was das Besondere an Franken ist, was Franken ausmacht und prägt.

Auf einer fesselnden Zeitreise entdecken die Besucherinnen und Besucher die geschichtliche und regionale Vielfalt Frankens, also der Reichsstädte, Reichsdörfer und Reichsritterschaften, der geistlichen Hoch- und Fürststifte und der Adelsherrschaften. Sie treffen auf Markgrafen, mutige Räuberinnen, mächtige Bischöfe, standhafte Städterinnen und Schwanenritter.

Und es geht um Klischees und Typisierungen sowie um deren Hintergründe. Es werden Eigenheiten und Traditionen, Gegensätze und Gemeinsamkeiten sowie romantische Verklärungen und Zuschreibungen deutlich – und vielleicht auch, was typisch fränkisch sein könnte.


Orangerie im Markgräflichen Hofgarten Ansbach © Stadt Ansbach

Kirche St. Gumbertus © Florian Trykowski
ST. GUMBERTUS (Nebenstandort)

Im Herzen der Altstadt von Ansbach liegt die ehemalige markgräfliche Hofkirche St. Gumbertus, die in die Landesausstellung einbezogen ist. Baustile vom 11. bis zum 18. Jahrhundert sind hier vereint.

In St. Gumbertus erzählen wir Episoden aus der Geschichte der Markgrafen.

Der Eintritt ist frei. Ein Ticket ist nicht erforderlich.
Bitte beachten Sie, dass Besichtigungen während der Gottesdienste o.ä. nicht möglich sind.








+ + + Neues aus dem Haus der Bayerischen Geschichte in Regensburg + + +




Bayernausstellung „Wirtshaussterben? Wirtshausleben!“

vom 30. April 2022 bis zum 11. Dezember 2022 im Haus der Bayerischen Geschichte in Regensburg


Wir heißen Sie gerne in Regensburg willkommen und freuen uns auf Ihren Besuch der Dauerausstellung „Wie Bayern Freistaat wurde und was ihn so besonders macht“. Weitere Informationen zur Buchung im Haus der Bayerischen Geschichte in Regensburg finden Sie hier.